#demokratietagonline: Gestalte deine Stadt mit

"Wie kannst du etwas verändern?" - Eine Frage, die auf dem ersten Blick einfach klingt, in ihrer Dimension viele neue Fragen aufwirft. Zumindest stellten wir das gemeinsam mit unseren Teilnehmenden in den eineinhalb Stunden im Rahmen unseres Demokratie Sessions am Freitag, den 2. Oktober 2020 fest, wenn es vor allem um den Schwerpunkt Teilhabemöglichkeiten der Migrantinnen und Migranten in Augsburg geht.

Unsere Vorstandsvorsitzende und gewählte Stadträtin, Frau Christine Kamm, leitete die Session mit einem Input ein. Im darauffolgenden Gespräch wurden die Interessen und Fragen der Teilnehmenden aufgegriffen. Zum Beispiel, wie kann Wohnraum bezahlbar sein und bleiben, wenn wir gleichzeitig an energieeffizientes Wohnen und Nachhaltigkeit blicken wollen. Oder, wie kann ein besseres Miteinander in der Nachbarschaft gelingen, wenn zum Beispiel bei Störungen die Polizei angerufen wird, aber ein zwischenmenschlicher Kontakt dadurch gemieden wird. Bei vielen war die Rolle der Polizei in der Bundesrepublik nicht immer ganz klar.
Eine unserer Session-Teilnehmerinnen, Frau Maria Brandenstein vom Team Lokale Agenda 21, brachte wertvolle Vorschläge und Teilhabemöglichkeiten mit ein und wies den Teilnehmenden auf zahlreiche Foren hin. Ein Engagement im Integrationsbeirat stellt eine weitere Möglichkeit der Beteiligung für unsere Ziegruppe dar, um eigene Interessen vertreten lassen zu können. Wir als IN VIA Augsburg greifen die in der Session angesprochenen Themen und Termine jedenfalls auf, um entsprechende Lösungsansätze in die Gruppe der Migrantinnen und Migranten zu tragen.

Kontakt


IN VIA Augsburg e.V.
Katholischer Verband für
Mädchen- und Frauensozialarbeit
in der Diözese Augsburg

Mittlerer Lech 5
86150 Augsburg

Tel.: 0821 450 422 17

info@invia-augsburg.de